Select Page

Alle Editorials

Was ist Demenz?

Was ist Demenz?

Der Begriff Demenz ist im Grunde ein Sammelbegriff für eine Vielzahl an ähnlichen Erkrankungen. Wir klären auf.

Beckenbodentraining für Männer

Beckenbodentraining für Männer

Inkontinenz wird häufig so dargestellt, dass hauptsächlich Frauen betroffen sind. Daher richten sich auch die meisten Ratschläge an weibliche Betroffene. Heute wenden wir uns jedoch einmal den Männern zu.

Pflege während Corona

Pflege während Corona

Monatlich gibt es derzeit aufgrund der Corona-Krise neue Verordnungen und Bestimmungen, die kurzfristig oder auch für längere Zeit gelten. Um Ihnen einen Einblick zu geben, fassen wir für Sie alles Wichtige zusammen, was sich auch seit dem Jahreswechsel Neues im Bereich Pflege ergeben hat.

Was tun nach einem Schlaganfall?

Was tun nach einem Schlaganfall?

Ein Schlaganfall ist eine bedrohliche Herz-Kreislauf-Erkrankung mit weitreichenden Folgen: Jährlich erleiden zirka 270.000 Menschen in Deutschland einen Schlaganfall. Doch viele Erkrankte und Angehörige sind in dieser Situation häufig überfordert. Wir geben Ihnen in unserem Artikel des Monats erste Ratschläge und Hilfestellungen.

Was ist Barrierefreiheit?

Was ist Barrierefreiheit?

Barrierefreiheit ist ein Thema, das in aller Munde ist. Doch worin unterscheidet sich barrierefrei von rollstuhlgerecht? Und was bedeutet Barrierefreiheit eigentlich?

Wie stärkt man sein Immunsystem?

Wie stärkt man sein Immunsystem?

Herbst ist die Erkältungszeit des Jahres. In unserem Magazin finden Sie wichtige Hinweise, was Sie selbst tun können, um Ihr Immunsystem zu stärken.

Desinfektionstücher. Was bringen sie bei Viren?

Desinfektionstücher. Was bringen sie bei Viren?

Zwar scheint die erste Welle der Corona-Pandemie seit dem Frühsommer überstanden, dennoch ist das Virus nicht gänzlich verschwunden. Ob eine zweite Wellte kommt, oder ob es in der nahen Zukunft nur zu lokalen Ausbrüchen kommt, bleibt ungewiss. Auf jeden Fall sind Besonnenheit und Vorsicht gefragt. Daher stellt sich auch die Frage, was Desinfektionstücher bringen.

Warum ist der Pflegegrad so wichtig?

Warum ist der Pflegegrad so wichtig?

Die meisten Menschen setzen sich erst dann mit dem Thema Pflege auseinander, wenn sie das erste Mal konkret betroffen sind und sie selbst oder Angehörige pflegebedürftig werden. Dann stellen sich viele Fragen, eine der wichtigsten lautet: Was kostet gute Pflege und wie finanziere ich sie? Der Pflegegrad ist im deutschen Pflegesystem dafür elementar. Wir erklären Ihnen heute warum.

Reisen in diesen Zeiten – worauf Sie achten sollten

Reisen in diesen Zeiten – worauf Sie achten sollten

Die Bundesregierung hat eine weltweite Reisewarnung für Touristen wegen der Coronavirus-Pandemie bis 14. Juni herausgegeben und nicht weiter verlängert. Ab dem 15. Juni wird Reisen unter Berücksichtigung der sogenannten Reisehinweise wieder möglich sein. Wir haben einige Infos für Sie zusammengestellt.

Coronavirus – worauf pflegende Angehörige jetzt achten sollten

Coronavirus – worauf pflegende Angehörige jetzt achten sollten

Das Thema „Corona-Virus“ hält die Gesellschaft weltweit weiterhin im Bann. In vielen Ländern ist das öffentliche Leben eingeschränkt. Die Isolation zu Hause stellt vor allem pflegende Angehörige vor neue Herausforderungen. Diese sollten deshalb wissen, wie sie sich selbst und ihre zu pflegende Person schützen können. Besonnenes Handeln und gewissenhafte Hygienemaßnahmen sind dabei entscheidend.

Wie kann man sich vor dem Coronavirus schützen?

Wie kann man sich vor dem Coronavirus schützen?

Jeder spricht über das Coronavirus. In China und Italien stehen ganze Städte unter Quarantäne. In Deutschland steigt die Zahl der Infizierten. Wie schnell sich das Virus verbreitet, ist noch ungewiss. Doch was kann man selbst tun, um sich zu schützen?

Aktivierungsmöglichkeiten im Alter

Aktivierungsmöglichkeiten im Alter

Im Alter gehen viele Fähigkeiten allmählich verloren: Die Funktionen der Sinne nehmen mit der Zeit ab, die Konzentrationsfähigkeit lässt nach, die Körperwahrnehmung und mit ihr die sensomotorischen Fähigkeiten verschlechtern sich.

Was ist eine Patientenverfügung

Was ist eine Patientenverfügung

Mit einer Patientenverfügung geben Sie eine Willenserklärung ab, für den Fall der eigenen Entscheidungsunfähigkeit. Sie legen schriftlich im Voraus fest, für welche Krankheitssituation Sie in eine bestimmte medizinische Behandlung einwilligen und was Sie ablehnen.

Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung: Was ist der Unterschied?

Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung: Was ist der Unterschied?

Was passiert, wenn Sie plötzlich so krank werden, dass Sie selbstständig keine Entscheidungen mehr treffen können? Oder Sie haben einen schweren Unfall? Sie haben das Recht selbstbestimmt für den Ernstfall zu entscheiden, wie sie behandelt, betreut oder gepflegt werden möchten. Hierfür stehen die Patientenverfügung, die Vorsorgevollmacht und die Betreuungsverfügung zur Verfügung. Aber wo liegen eigentlich die Unterschiede? Und warum sollten Sie sich dringend damit auseinandersetzen?

Warum man im Alter schlechter hört: Der Hörsinn

Warum man im Alter schlechter hört: Der Hörsinn

Unsere Ohren fangen zahlreiche Informationen ein, die den Augen verborgen sind. Viele Signale nehmen wir nur durch Hören wahr, ob nun das Telefon klingelt oder ein herannahendes Auto hupt. Doch warum hört man im Alter schlechter?

Der Geruchssinn – Multitalent Nase

Der Geruchssinn – Multitalent Nase

„Eine Parfümflasche ist zerbrochen, das gute Laken hat einen grünlichen Fleck; ein Geruch steigt auf, und jetzt erinnert sich die Nase. Die hat das beste Gedächtnis von allen!“ – so beschrieb der deutsche Journalist und Schriftsteller Kurt Tucholsky in einem seiner Texte die Verknüpfung von Riechen und Erinnern. Dies ist aber nur eines von vielen Talenten, das unser Riechorgan besitzt.

Wohnen im Alter – neue Möglichkeiten

Wohnen im Alter – neue Möglichkeiten

Für die meisten älteren Menschen ist es ein schwerer Schritt: Das Eingeständnis, dass man in den eigenen vier Wänden nicht mehr alleine zurechtkommt. Den Umzug in ein Alten- oder Pflegeheim würde die Mehrheit der Betroffenen nur zu gerne vermeiden. Doch welche Alternativen gibt es, wenn keine Angehörigen oder Freunde vor Ort leben, die regelmäßig Unterstützung anbieten können?