Aufstehhilfen

Wenn man älter wird oder wegen einer Erkrankung mobil eingeschränkt ist, fällt die Bewegung, vor allem das Aufstehen aus den liebgewonnenen Möbelstücken zunehmend schwer. Da können Aufstehhilfen zum Einsatz kommen. Sie helfen Senioren und Pflegebedürftigen, möglichst lange selbständig und mobil zu bleiben.

Aufstehhilfen für das Bett

Für Betten gibt es verschiedene Aufstehhilfen, die den Pflegebedürftigen unterstützen, seine Position selbständig zu ändern.
Eine einfache Möglichkeit bietet ein Haltegriff, der unter die Matratze gelegt und am Lattenrost verankert wird. Damit sitzt der Haltegriff fest und kann bei Aufstehen oder Umdrehen im Bett helfen. Bettleiter werden fest am Fußende des Bettes fixiert. Der Pflegebedürftige kann sich mit deren Hilfe selbständig aufrichten. Beim Bettgalgen oder Trapezgriff handelt es sich um eine Metallkonstruktionen mit einem höhenverstellbaren Griff (Triangel), die am Kopfende des Bettes platziert wird. Sie werden eingesetzt, um selbständig die Position des Oberkörpers zu verändern, um sich aus der Liege- in die Sitzposition aufzurichten oder das Gesäß anzuheben. Die Boden-Decken-Stange wird zwischen Boden und Decke geklemmt und hat einen höhenverstellbaren Griff, der in die bevorzugte Höhe angepasst wird. Die Boden-Decken-Stange unterstützt dabei, sich aufzurichten, zu drehen und aufzustehen.

nach oben

Aufstehhilfen für Stühle und Sessel

Um aus einem Stuhl oder Sessel aufzustehen, gibt es sowohl mechanische als auch elektrisch betriebene Lösungen.Die einfachste Lösung ist ein extra hohes festes Kissen, auf dem man stabil und etwas höher sitzt. Dementsprechend fällt das Aufstehen leichter. Katapultsitze sind eine Art Sitzauflage, die den Bewegungseingeschränkten sanft anhebt, so dass er mit wenig Kraft und selbständig aufstehen kann. Der Stuhl oder Sessel, auf dem der Katapultsitz benutzt wird, sollte aber Armlehnen haben, sodass sich der Pflegebedürftige während des „Katapultierens“ festhalten kann. Manche Katapultsitze sind sogar mit einem kleinen Motor ausgestattet. Sie lassen sich gut transportieren und sind auf verschiedene Stühle verwendbar. Manche Sessel lassen sich nachträglich mit einem elektrischen Motor aufrüsten, der den Sessel sanft und langsam nach vorne bewegt und somit ein leichteres Aufstehen ermöglicht. Der Motor wird in die Unterkonstruktion des Sessels eingebaut und über eine Fernbedienung betätigt.

nach oben

Aufstehhilfen für das Badezimmer

Grundsätzlich lassen sich überall da, wo man Unterstützung benötigt, Haltegriffe (Link) anbringen. Sie lassen sich ohne Bohren und Dübeln entweder über ein Saughalte- oder über Klemm-Mechanismus an der Wand befestigen. Sie können an der Badewanne angebracht werden und helfen, selbständig in die Badewanne ein- und aus ihr auszusteigen. Ist die Bewegungseinschränkung zu groß, können Badewannenlifte eine Abhilfe schaffen. Für die Toilette gibt es spezielle WC-Haltegriffe, die eine gute Unterstützung beim Aufstehen vom WC bieten. Eine Alternative bietet die Boden-Decken-Stange, die über ein Klemm-Mechanismus fest zwischen dem Boden und der Decke verankert wird. Der zweifach geschwungene Haltegriff bietet einen sicheren Halt beim Hinsetzen und Aufstehen. In manchen Fällen reicht auch eine WC-Sitzerhöhung aus, um das Aufstehen von der Toilette zu erleichtern.

nach oben

Kostenübernahme

Die meisten Aufstehhilfen fallen in die Kategorie der technischen Hilfsmittel und werden damit entweder von der Kranken- oder der Pflegekasse bezahlt. Die Krankenkassen sind zur Zahlung verpflichtet, wenn ein Rezept vom Arzt ausgestellt wird. Beim Vorliegen eines Pflegegrads ist die Pflegekasse zuständig. Sie müssen sich gegebenenfalls mit einem Eigenanteil von höchstens 10 Prozent, jedoch nicht mehr als 25 Euro pro Hilfsmittel, an den Kosten beteiligen.

nach oben

Pflege

Wir beraten Sie gerne zu den Themen:

  • Wanne-Dusche-Umbau
  • Badumbau
  • Barrierefreiheit

Ihr kostenloses Pflegepaket

Haben Sie einen Pflegegrad und benötigen Sie monatlich Hilfsmittel?

Dann beantragen Sie Ihr kostenloses, monatliches Pflegepaket jetzt! Übersenden Sie uns Ihre Angaben, wir regeln alles mit der Pflegekasse. Schnell. Einfach. Stressfrei.

 

>> Stellen Sie jetzt den Antrag