Select Page

Willkommen im SenioMagazin

Herzlichen willkommen im SenioMagazin – Ihrem wöchentlichen Magazin für Pflege, Gesundheit und Alter. Finden Sie hier jeden Donnerstag einen neuen Artikel und stöbern Sie in den bereits veröffentlichten.
  • Das Neueste
  • Ratgeber Gesundheit
  • Vorsorge
  • Schlaganfall
  • Inkontinenz
  • Demenz

Umgang mit Menschen mit Demenz

Demenz ist eine degenerative Erkrankung des Gehirns, die nicht rückkehrbar und nach heutigem Wissensstand nicht heilbar ist. Daher ist es im Umgang mit Demenz-Erkrankten wichtig, sie so anzunehmen, wie sie sind. Für die Angehörigen bedeutet es oft eine große Umstellung. Sie müssen die Einschränkungen und die fortschreitende Wesensveränderung des Erkrankten akzeptieren und gleichzeitig versuchen, eine angenehme und spannungsfreie Umgebung zu schaffen, die dem Demenzkranken Sicherheit bietet. Wir geben Ihnen wichtige Tipps, wie Sie den Alltag mit Ihrem an Demenz erkrankten Angehörigen bewältigen, sein Wohlbefinden steigern und für sich Entlastung schaffen.

Schlaganfall Symptome erkennen und Folgen minimieren

Jedes Jahr erleiden rund 200.000 Menschen in Deutschland einen Schlaganfall. Je früher ein Schlaganfall erkannt wird, desto geringer sind die Schädigungen des Gehirns. Lernen Sie jetzt Schlaganfall Symptome frühzeitig zu erkennen.

Welche Vorsorge-Dokumente benötigt man?

Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung – das sind die wichtigsten Vorsorgedokumente, die jeder haben sollte. Denn sie sorgen dafür, dass Ihr Wille durchgesetzt wird, wenn Sie aufgrund von Krankheit oder Unfall keine Entscheidungen mehr treffen können. Lesen Sie hier, was Sie alles brauchen.

Schlaganfall Symptome erkennen und Folgen minimieren

Jedes Jahr erleiden rund 200.000 Menschen in Deutschland einen Schlaganfall. Je früher ein Schlaganfall erkannt wird, desto geringer sind die Schädigungen des Gehirns. Lernen Sie jetzt Schlaganfall Symptome frühzeitig zu erkennen.

Inkontinenz – Was hilft wirklich

Inkontinenz, auch Blasenschwäche genannt, ist eine Erkrankung, bei der es aufgrund von fehlender oder mangelnder Fähigkeit des Körpers, Urin zu halten, zu einem ungewollten, unkontrollierten oder auch unbewussten Urinverlust kommt. Das führt bei vielen Betroffenen zu einem großen Leidensdruck. Schätzungsweise sind ca. neun Millionen Deutsche betroffen. Dabei leiden unter Blasenschwäche Frauen und Männer jeden Alters, wobei Frauen häufiger betroffen sind und das Risiko mit dem Alter zunimmt.

Umgang mit Menschen mit Demenz

Demenz ist eine degenerative Erkrankung des Gehirns, die nicht rückkehrbar und nach heutigem Wissensstand nicht heilbar ist. Daher ist es im Umgang mit Demenz-Erkrankten wichtig, sie so anzunehmen, wie sie sind. Für die Angehörigen bedeutet es oft eine große Umstellung. Sie müssen die Einschränkungen und die fortschreitende Wesensveränderung des Erkrankten akzeptieren und gleichzeitig versuchen, eine angenehme und spannungsfreie Umgebung zu schaffen, die dem Demenzkranken Sicherheit bietet. Wir geben Ihnen wichtige Tipps, wie Sie den Alltag mit Ihrem an Demenz erkrankten Angehörigen bewältigen, sein Wohlbefinden steigern und für sich Entlastung schaffen.

Umgang mit Menschen mit Demenz

Demenz ist eine degenerative Erkrankung des Gehirns, die nicht rückkehrbar und nach heutigem Wissensstand nicht heilbar ist. Daher ist es im Umgang mit Demenz-Erkrankten wichtig, sie so anzunehmen, wie sie sind. Für die Angehörigen bedeutet es oft eine große Umstellung. Sie müssen die Einschränkungen und die fortschreitende Wesensveränderung des Erkrankten akzeptieren und gleichzeitig versuchen, eine angenehme und spannungsfreie Umgebung zu schaffen, die dem Demenzkranken Sicherheit bietet. Wir geben Ihnen wichtige Tipps, wie Sie den Alltag mit Ihrem an Demenz erkrankten Angehörigen bewältigen, sein Wohlbefinden steigern und für sich Entlastung schaffen.

Wer haftet bei Demenz

Wer haftet bei Demenz? Diese Frage stellt man sich spätestens dann, wenn ein demenzerkrankter Angehöriger Schaden verursacht, weil er zum Beispiel orientierungslos auf der Straße herumirrt und dadurch einen Unfall auslöst. Haftet in diesem Fall der Demenzkranke, der Ehepartner oder die Aufsichtsperson? Oder kommt die Haftpflichtversicherung für den Schaden auf? In diesem Beitrag erfahren Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Haftung bei Demenz.

Was ist Aphasie

Aphasie ist eine neurologische Störung, die die Sprache betrifft und oft als Folge von Schädigungen im Gehirn auftritt. Menschen mit Aphasie können Schwierigkeiten beim Verstehen, Sprechen, Lesen und Schreiben haben. Die Ursachen können vielfältig sein, von Schlaganfällen über Traumata bis hin zu neurodegenerativen Erkrankungen. In diesem Artikel werden wir die verschiedenen Formen von Aphasie und ihre spezifischen Merkmale genauer betrachten.

Wie erhält man einen Schwerbehindertenausweis?

Wie erhält man einen Schwerbehindertenausweis, ist eine Frage, die viele Menschen beschäftigt, die entweder selbst gepflegt werden müssen oder selbst pflegende Angehörige sind. Wir haben alle Informationen für Sie zusammengestellt und erklären Ihnen auch, welche Vorteile Sie mit einem Schwerbehindertenausweis haben.

Bewegung ist die beste Medizin

Das Grundrezept für einen gesunden Lebensstil ist eigentlich ganz simpel: eine ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung und viel, viel Bewegung. Die Geheimzutat liegt allerdings in der Art und Weise, wie wir uns bewegen. Nicht nur schonen, sondern auch mal voll belasten – egal in welchem Alter!

Demenz und die Allzweckwaffe Magnesium

Kennen Sie das? Sie verlegen den Autoschlüssel, können sich an einen Namen nicht mehr erinnern, verlieren beim Gespräch die Konzentration und vergessen Termine. Im Grunde ist dies normal; es passiert auch jüngeren Menschen. Dies geschieht vor allem deshalb, weil unser Gehirn Vergesslichkeit als Schutzfunktion und Filter angelegt hat. Bei der Fülle an Informationen, die täglich auf uns hereinbricht, filtert unser Gehirn nur das Wichtige heraus. Das Unwichtige wird zur Seit gelegt.

Was ist Demenz?

Der Fachausdruck für Demenz lautet „demenzielles Syndrom“, da der Betroffene bei einem derartigen Syndrom nach und nach intellektuelle Fähigkeiten wie das Gedächtnis, das Denkvermögen, die Sprache und das praktische Geschick verliert. Fast jeder hat bereits den Begriff „Demenz“ gehört, doch was verbirgt sich genau hinter dieser Erkrankung?

Was ändert sich 2024 in der Pflege?

Auch im Jahr 2024 gibt es wieder Neuerungen in der Pflege. SenioHilfe hat für Sie alles Wichtige zusammengefasst. Lesen Sie mehr.

Schloss Moritzburg

1973 diente das Schloss Moritzburg als Drehort für die Filmarbeiten eines des beliebtesten Märchenfilms aller Zeiten „Drei Nüsse für Aschenbrödel“. Besuchen Sie mit uns Schloss Moritzburg!

Weihnachtsbräuche aus aller Welt

Wohl jeder kennt die Geschichte vom Weihnachtsmann, aber die wenigsten kennen seine Adresse. Und wissen Sie, was Spinnweben, Besen und Rollschuhe mit Weihnachten zu tun haben? Die Weihnachtsbräuche sind so unterschiedlich wie die Menschen selbst. Wir haben für Sie sieben skurrile Weihnachtstraditionen aus der ganzen Welt zusammengestellt. Und wer weiß, vielleicht lassen Sie sich inspirieren und führen in Ihrer Familie eine neue Tradition ein.

Mit dem ergoflix® basic mobil im Alltag

Der Standardrollstuhl ergoflix® basic begleitet Dich im Innen- und Außenbereich. Erhalte mit dem faltbaren Elektrorollstuhl für den Alltag eine zuzahlungsgeringe Möglichkeit, von der gewohnten Qualität der ergoflix-Modelle zu profitieren und das zu einem niedrigeren Preis. ergoflix erweitert damit die beliebte Premium-Produktpalette um ein Standardsegment.

Leben als pflegender Angehöriger

Wenn eine nahestehende Person zum Pflegefall wird, ändert sich nicht nur ihr Leben sondern auch das der Angehörigen. In der Regel besteht der Wunsch, in den eigenen vier Wänden wohnen zu bleiben. In Deutschland werden 80% der ca. 4 Millionen Pflegebedürftigen zu Hause versorgt. Auf die pflegenden Angehörigen kommen Aufgaben zu, die bewältigt werden müssen Wir zeigen Ihnen, wie Sie die häusliche Pflege organisieren und welche Hilfen und Entlastungsmöglichkeiten Sie in Anspruch nehmen können.

Leben im Alter

  • Wohnen
  • Alltag
  • Freizeit
  • Geld

Wie erhalte ich einen Zuschuss für Elektrorollstühle

Sind Sie von einer Geheinschränkung betroffen, können Sie mit entsprechenden Hilfsmitteln weiterhin mobil bleiben. Ein E-Rollstuhl ist eine gute Lösung. Alle im Hilfsmittelverzeichnis gelisteten Rollstühle werden von der Krankenkasse bezuschusst. Lesen Sie jetzt, was das Hilfsmittelverzeichnis überhaupt ist, wie Sie Ihren Elektrorollstuhl bei der Krankenkasse beantragen und was Sie bei einer Ablehnung des Antrags unternehmen können.

WordPress Cookie-Hinweis von Real Cookie Banner