Select Page

Rechtliche Betreuung im Pflegefall

Wurde weder eine Vorsorgevollmacht erteilt noch eine Betreuungsverfügung erlassen, so wird durch das Betreuungsgericht eine rechtliche Betreuung eingerichtet, wenn die Person ihre Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht mehr selbst regeln kann.

Regelungen ohne Betreuungsverfügung oder Vorsorgevollmacht

Ohne Vollmacht trifft ein bestellter Betreuer die notwendigen Entscheidungen. Oft werden Angeörige als Betreuer eingesetzt, man kann sich jedoch nicht darauf verlassen. Alle Betreuer werden aber auch durch das gericht kontrolliert.

Regelungen des Testaments

Bei einem Testament ist es auf jeden Fall sinnvoll Unterstützung durch einen Anwalt zu holen. Die Hinzuziehung eines Anwalts für Erbrecht ist der sicherste Weg, ihre Wünsche für die Zeit nach dem Todrechtsverbindlich festzuhalten. So vermeiden Sie auch Streitigkeiten unter Ihren Nachkommen.

Prozesskostenbeihilfe für Senioren

Geringverdiener können bei Bedarf Prozesskostenbeihilfe in Anspruch nehmen. Vol gericht stehen Ihnen auch Rechtspfleger zur Verügung, die bei rechtlichen Fragen und Problemen helfen. Hier können Sie Anträge stellen und rechtsrelevante Informationen protokollieren lassen.

Bei Fragen und Unklarheiten rufen Sie unseren SenioBerater an! Wir helfen Ihnen gerne und unterstützen Sie in allen Lebenslagen:

0800 4 777 999