Select Page

Alle Helden des Alltags

Hoffnung durch Hilfe – Wegschauen ist keine Lösung

Hoffnung durch Hilfe – Wegschauen ist keine Lösung

Hoffnung durch Hilfe – so lautet das Motto von Maranatha, dem von Manfred Schönfelder gegründeten Hilfs- und Missionsverein aus dem oberfränkischen Forchheim. Seit dem Jahr 2000 engagiert sich der Verein mit Schönfelder als Kopf, Herz und Vorstand in der Gegend von Carei,…

Wie Vierbeiner Krankheiten erschnüffeln

Wie Vierbeiner Krankheiten erschnüffeln

Hunde und Menschen haben seit jeher eine enge Beziehung zueinander. Dabei werden die Vier- beiner immer wieder als Helfer für den Menschen eingesetzt, etwa als Jagd-, Hirten- oder als Blindenhunde. Aber auch im medizinischen Bereich erweisen sich Hunde aufgrund ihrer sehr feinen Nase und ihrem aufmerksamen Gespür für ihr Gegenüber als wertvoll.

Der Austausch gibt Kraft

Der Austausch gibt Kraft

Einmal im Monat lädt Monika Hanke vom Sozialdienst des Gerontopsychiatrischen Zentrums am Psychiatrischen Zentrum Nordbaden Angehörige von Demenzkranken zu einer Gesprächsgruppe ein. Lesen Si mehr darüber!

Herzensgeschichte Eltern pflegen

Herzensgeschichte Eltern pflegen

Kennen Sie das? Sie rennen den ganzen Tag von A nach B, kümmern sich um die eigenen Kinder, um die erkrankten Eltern, haben aber kaum Zeit für sich selbst? Wer allen Verpflichtungen des Alltags nachkommen will, gerät oftmals an seine Grenzen.

Der Alltag von Inge K. (90)

Der Alltag von Inge K. (90)

Inge K. lebt mit Ihren 90 Jahren alleine in Ihrer Wohnung. Nach einem Herzinfarkt, aus welchem eine extrem geschwächte Herzleistung resultierte, kämpft sie sich dennoch durch Ihren Alltag. Für uns ist sie eine HELDIN DES ALLTAGS!

HELDEN DES ALLTAGS: Torsten Kraft

HELDEN DES ALLTAGS: Torsten Kraft

Torsten Kraft (34) ist Zimmermann aus Leidenschaft. In seiner Freizeit geht er am liebsten mit seiner Freundin wandern, fährt „gerne und viel Auto“ und liest „alles von Fantasy über Krimi bis Science-Fiction“. Er ist von Geburt an inkontinent und trägt schon seit Jahren Windeln. Mit seiner Erkrankung geht er offen um und rät anderen Betroffenen, „die Inkontinenz nicht zu verstecken oder zu verheimlichen, damit auch andere damit konfrontiert werden.“

HELDEN DES ALLTAGS: Maria und Juan

HELDEN DES ALLTAGS:
Maria und Juan

Jeden Sonntag sitzt Maria B. bereits um 9.00 Uhr in ihrem Rollstuhl im Foyer des Zentrums für Altenhilfe am Ilvesbach im nordbadischen Sinsheim. Die Vorfreude ist der gepflegten 87-jährigen Dame mit dem Silberhaar deutlich anzusehen. Heute wird sie wieder zum gemeinsamen Besuch der Kirche abgeholt und danach gibt es – je nach Wetterlage – eine mehr oder weniger ausführliche Runde im Grünen. Vor allem aber wird sie wieder Gelegenheit zu einem der anregenden Gespräche haben, die für sie in den letzten Jahren so kostbar geworden sind.