Willkommen im SenioBlog.de

Willkommen im SenioBlog.de

Hier finden Sie wöchentlich neue Blogeinträge. Schauen Sie einfach jeden Donnerstag bei uns vorbei und lesen Sie die neuesten Tipps, Ratschläge und Hilfestellungen zum Thema Gesundheit und Leben im Alter.

Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung: Was ist der Unterschied?

Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung: Was ist der Unterschied?

Was passiert, wenn Sie plötzlich so krank werden, dass Sie selbstständig keine Entscheidungen mehr treffen können? Oder Sie haben einen schweren Unfall? Sie haben das Recht selbstbestimmt für den Ernstfall zu entscheiden, wie sie behandelt, betreut oder gepflegt werden möchten. Hierfür stehen die Patientenverfügung, die Vorsorgevollmacht und die Betreuungsverfügung zur Verfügung. Aber wo liegen eigentlich die Unterschiede? Und warum sollten Sie sich dringend damit auseinandersetzen?

Hausmittel gegen Husten

Hausmittel gegen Husten

In vielen Fällen erweisen sich Hausmittel und Heilkräuter gegen produktiven Husten als sehr wirksam. Wir stellen die wichtigsten vor.

Moderne Inkontinenzmittel

Moderne Inkontinenzmittel

Schließt mein Inkontinenzprodukt unangenehme Gerüche tatsächlich zuverlässig ein? Bemerken andere Personen, dass ich an Inkontinenz leide? Läuft auch wirklich nichts aus? Diese und ähnliche Fragen beschäftigen häufig Betroffene von Inkontinenz. Lesen Sie mehr in unserem Artikel.

Vorsorgevollmacht

Vorsorgevollmacht

Alter, Gebrechlichkeit, aber auch ein Unfall oder eine Notsituation können zur Folge haben, dass ein Mensch seine Angelegenheiten plötzlich nicht mehr selbst erledigen kann. Was passiert dann? Wer kann oder darf dann die Vertretung übernehmen? Lesen Sie mehr im Interview des Monats!

Warum man im Alter schlechter hört: Der Hörsinn

Warum man im Alter schlechter hört: Der Hörsinn

Unsere Ohren fangen zahlreiche Informationen ein, die den Augen verborgen sind. Viele Signale nehmen wir nur durch Hören wahr, ob nun das Telefon klingelt oder ein herannahendes Auto hupt. Doch warum hört man im Alter schlechter?

Smartphones und Tablets: Ein Gewinn auch für Ältere!

Smartphones und Tablets: Ein Gewinn auch für Ältere!

Eine kurze Erinnerung, dass es Zeit für ein bestimmtes Medikament ist oder eine Übersicht der letzten Blutdruckmessungen – auch die Gesundheitsindustrie hat mittlerweile erkannt, welche Möglichkeiten Smartphones und Tablets mit ihren Anwendungen, sogenannten Apps, bieten. Gerade ältere Menschen könnten davon profitieren. Doch die stehen oftmals auf Kriegsfuß mit diesen modernen technischen Geräten. Dass Tablets selbst die Therapiearbeit mit Demenzkranken sinnvoll unterstützen können, konnte in Pflegeeinrichtungen jedoch bereits bewiesen werden.

Der Befreiungsausweis

Der Befreiungsausweis

Wer als gesetzlich Versicherter von seinem Arzt Medikamente oder Hilfsmittel verordnet bekommt, muss einen Teil der Kosten – die gesetzliche Zuzahlung (Rezeptgebühr) – selbst tragen. Dieser Eigenanteil ist gesetzlich geregelt. Die gesetzliche Zuzahlung wird im Auftrag der Krankenkasse eingezogen und direkt an diese weitergeleitet. Bei Betroffenen, die über einen längeren Zeitraum mit dem Hilfsmittel versorgt sind, fällt der Beitrag für jeden Versorgungsmonat an. Damit die finanzielle Belastung durch die Zuzahlungen nicht zu groß wird, gibt es eine festgelegte Belastungsgrenze. Überschreiten die gesetzlichen Zuzahlungen diese Grenze, kann man sich von ihnen befreien lassen.

Hilfen für barrierefreies (Um-)Bauen

Hilfen für barrierefreies (Um-)Bauen

Hilfen für barrierefreies (Um-)BauenAuf der Haut und Schleimhaut des Menschen lebt natürlicherweise eine Vielzahl an Bakterien und Pilzen. Bei einem gesunden Abwehrsystem können diese Mikroorganismen keinen Schaden anrichten. Ganz anders sieht es allerdings bei...

Leben mit einer Hüftprothese

Leben mit einer Hüftprothese

Claudia Weber (53) liebt es, Sport im Freien zu treiben, und hat sich vor einigen Jahren mit einem Kleinunternehmen für Berufsbekleidung selbstständig gemacht. 2009 wurde bei ihr eine Hüftdysplasie festgestellt. Für eine Hüftprothese entschied sie sich erst 8 Jahre später – als die Schmerzen unerträglich wurden und ihr Leben viel zu stark beeinträchtigten. Heute weiß sie „schon gar nicht mehr“, dass sie „mal solche Schmerzen hatte“. Sie ist wieder schmerzfrei und sportlich aktiv. Frau Weber möchte anderen Menschen helfen, so positiv wie sie mit einer solchen Operation umzugehen. Deshalb nimmt sie an der Kampagne „Körperstolz“ teil.

Der Geruchssinn – Multitalent Nase

Der Geruchssinn – Multitalent Nase

„Eine Parfümflasche ist zerbrochen, das gute Laken hat einen grünlichen Fleck; ein Geruch steigt auf, und jetzt erinnert sich die Nase. Die hat das beste Gedächtnis von allen!“ – so beschrieb der deutsche Journalist und Schriftsteller Kurt Tucholsky in einem seiner Texte die Verknüpfung von Riechen und Erinnern. Dies ist aber nur eines von vielen Talenten, das unser Riechorgan besitzt.

In der eigenen Haut wohlfühlen

In der eigenen Haut wohlfühlen

Unsere Haut ist ständig äußeren Einflüssen ausgesetzt. Ob klirrende Kälte im Winter, Sonneneinstrahlung im Sommer oder eine ständige Belastung durch Feuchtigkeit bei Inkontinenz – in vielen Situationen ist unser größtes Sinnesorgan besonders gefordert. Gerade reife Haut ist dabei nicht mehr so strapazierfähig wie in jungen Jahren. Eine gesunde Haut ist allerdings nicht nur schön anzusehen, sondern hat auch einen positiven Einfluss auf unser seelisches Wohlbefinden. Eine sorgfältige Pflege, die auf die Bedürfnisse reifer Haut abgestimmt ist, ist also unverzichtbar.

Aromatherapie in der häuslichen Pflege

Aromatherapie in der häuslichen Pflege

Schon die alten Ägypter wussten, welchen Einfluss Düfte auf den Menschen ausüben. Deshalb waren manche Duftstoffe damals sogar wertvoller als Gold und Silber. Heute ist die Aromatherapie wichtiger Bestandteil der Naturheilkunde. Auch in der häuslichen Pflege können Düfte sinnvoll eingesetzt werden, da sie Krankheiten und Schmerzen lindern oder das Wohlbefinden steigern.

Wie Vierbeiner Krankheiten erschnüffeln

Wie Vierbeiner Krankheiten erschnüffeln

Hunde und Menschen haben seit jeher eine enge Beziehung zueinander. Dabei werden die Vier- beiner immer wieder als Helfer für den Menschen eingesetzt, etwa als Jagd-, Hirten- oder als Blindenhunde. Aber auch im medizinischen Bereich erweisen sich Hunde aufgrund ihrer sehr feinen Nase und ihrem aufmerksamen Gespür für ihr Gegenüber als wertvoll.

Wohnen im Alter – neue Möglichkeiten

Wohnen im Alter – neue Möglichkeiten

Für die meisten älteren Menschen ist es ein schwerer Schritt: Das Eingeständnis, dass man in den eigenen vier Wänden nicht mehr alleine zurechtkommt. Den Umzug in ein Alten- oder Pflegeheim würde die Mehrheit der Betroffenen nur zu gerne vermeiden. Doch welche Alternativen gibt es, wenn keine Angehörigen oder Freunde vor Ort leben, die regelmäßig Unterstützung anbieten können?

Streicheleinheiten für die Seele: Handgemachte Naturseifen

Streicheleinheiten für die Seele: Handgemachte Naturseifen

Die Haut ist nicht nur unser größtes Sinnesorgan, sondern auch unser bester Schutz. Für Menschen jeden Alters, egal ob gesund oder pflegebedürftig, ist es deshalb wichtig, bei der Reinigung und Pflege achtsam mit ihrer Haut umzugehen. Nicht zu vernachlässigen ist auch der Geruch der Haut. Wer angenehm duftet, wird von anderen Menschen grundsätzlich sympathischer empfunden.

Gesunde Pflege für die Haut

Gesunde Pflege für die Haut

Mit einer Fläche von eineinhalb bis zwei Quadratmetern dient unsere Haut als wahrer Schutzschild gegen Umwelteinflüsse, Hitze und Kälte. Auch Krankheitserreger wie Bakterien oder Allergene wehrt sie ab. Doch die Haut ist nicht nur unser größtes Organ, sondern auch das zarteste.

Fango – Heilung durch die Kraft der Erde

Fango – Heilung durch die Kraft der Erde

Schon die alten Römer wussten um die wohltuende Wirkung des warmen Mineralschlamms. Auch heute noch wird Fango bei chronischen und entzündlichen Erkrankungen von Wirbelsäule und Gelenken sowie einer Reihe anderer Beschwerden eingesetzt.

Dankbarkeit – die Kunst, das Gute zu sehen

Dankbarkeit – die Kunst, das Gute zu sehen

Dankbarkeit – die Kunst, das Gute zu sehenAuf der Haut und Schleimhaut des Menschen lebt natürlicherweise eine Vielzahl an Bakterien und Pilzen. Bei einem gesunden Abwehrsystem können diese Mikroorganismen keinen Schaden anrichten. Ganz anders sieht es allerdings bei...

Gut schlafen

Gut schlafen

Wenn die Augen müde und die Beine schwer werden, gibt es nichts Schöneres, als sich in sein gemütliches Bett zu legen und einzuschlafen. Doch leider funktioniert das nicht immer. Kaum unter die Decke geschlüpft, sind manche Menschen plötzlich wieder hellwach. Ärgern hilft nicht, doch es gibt ein paar wertvolle Tipps, mit denen sich ein erholsamer Schlaf unterstützen lässt.

Bewegung ist die beste Medizin

Bewegung ist die beste Medizin

Das Grundrezept für einen gesunden Lebensstil ist eigentlich ganz simpel: eine ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung und viel, viel Bewegung. Die Geheimzutat liegt allerdings in der Art und Weise, wie wir uns bewegen. Nicht nur schonen, sondern auch mal voll belasten – egal in welchem Alter!

Bluthochdruck

Bluthochdruck

Wie können noch mehr Menschen mit Bluthochdruck von den medizinischen Erkenntnissen profitieren? Antworten auf diese Fragen gibt Dr. med. Petra Wacker, Fachärztin für Innere Medizin, Kardiologie, Angiologie, Internistische Intensivmedizin, Notfallmedizin, Geriatrie und Sozialmedizin.

Was ist Glück?

Was ist Glück?

Glück – ein Gefühl, nach dem wir alle streben, das aber nur schwer zu greifen ist. Auf die Frage, was Glück ausmacht, antwortet wohl jeder unterschiedlich. Wie empfinden Sie Glück? Was ist Ihr Glücksbringer?

Trockene Haut im Alter

Trockene Haut im Alter

Geht es unserer Haut gut, dann geht es auch uns gut. Verspüren wir aber, dass sie sich trocken anfühlt, spannt oder anfängt häufig zu jucken, löst das in uns ein unwohles Gefühl aus.

Richtig abkühlen bei großer Hitze

Richtig abkühlen bei großer Hitze

Ab einem gewissen Alter verträgt man die Hitze nicht mehr so, wie noch in jungen Jahren. Die Warnsignale des Körpers bei Überhitzung treten verzögert auf, der Kreislauf macht schneller schlapp und es kann leicht passieren, dass hohe Temperaturen einen regelrecht „umhauen“.

Wildkräuter – Die Medizin der Natur

Wildkräuter – Die Medizin der Natur

Sie blühen im Frühjahr und Sommer auf Wiesen und Feldern und erfreuen uns vor allem durch ihren Duft und ihre Farben. Doch in ihnen steckt noch weit mehr! In Ihnen schlummern Heilkräfte

Tanzen gegen das Vergessen

Tanzen gegen das Vergessen

Tanzen senkt das Risiko für Alzheimer und andere Demenzformen. Selbst wenn bereits Erkrankungsanzeichen aufgetreten sind, können rhythmische Bewegungen bei altbekannten Melodien den Betroffenen helfen, verloren geglaubte Fähigkeiten wieder zu aktivieren.

Volkskrankheit Diabetes

Volkskrankheit Diabetes

Heute leben rund sechs Millionen Menschen mit Diabetes in Deutschland. Die Verbreitung dieser „Zuckerkrankheit“ nimmt rasant zu. Schätzungen zufolge wird sich die Zahl bis 2030 sogar auf acht Millionen Diabetes-Erkrankte erhöhen.

Stolz auf den Körper trotz Inkontinenz

Stolz auf den Körper trotz Inkontinenz

Helmut Hartmann (74) lebt mit Inkontinenz, einer Folge seiner Prostatakrebs-Erkrankung. Inkontinenzhilfen ermöglichen es ihm dennoch, einen aktiven und bewegten Lebensstil zu führen.

Osterbräuche und ihre Bedeutung

Osterbräuche und ihre Bedeutung

Auf der ganzen Welt wird Ostern in Erinnerung an die Auferstehung Jesu von den Toten gefeiert. Viele Bräuche gibt es an Ostern wie Ostereier, der Osterhase, das Verstecken und Suchen von Geschenken. Doch was bedeuten Sie?

Geriatrische Reha statt Pflegeheim

Geriatrische Reha statt Pflegeheim

Altersmediziner sind sich einig: Wenn mehr ältere Menschen nach einer Erkrankung oder einem Unfall eine medizinische Rehabilitation in Anspruch nehmen würden, ließen sich viele Pflegefälle vermeiden.

Wenn der Appetit nachlässt

Wenn der Appetit nachlässt

Wer im Alter fit bleiben will, sollte sich vollwertig und ausgewogen ernähren. Doch während jüngere Senioren häufig zu Übergewicht neigen, tritt bei hochbetagten Menschen oftmals eine Mangelernährung ein.

Blasenentzündung, nein danke!

Blasenentzündung, nein danke!

Brennender Schmerz beim Wasserlassen und quälende Krämpfe im Unterbauch. Millionen von Menschen kennen diese typischen Symptome einer Blasenentzündung. Lesen Sie mehr darüber in unserem Blogeintrag!

Schutz vor gefährlichen Keimen

Schutz vor gefährlichen Keimen

Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen unternehmen heute enorme Hygiene-Anstrengungen, um ihre Patienten bzw. Bewohner vor der Übertragung gefährlicher Keime zu schützen. Lesen Sie mehr in unserem Blogeintrag!

Der Austausch gibt Kraft

Der Austausch gibt Kraft

Einmal im Monat lädt Monika Hanke vom Sozialdienst des Gerontopsychiatrischen Zentrums am Psychiatrischen Zentrum Nordbaden Angehörige von Demenzkranken zu einer Gesprächsgruppe ein. Lesen Si mehr darüber!

Starke Knochen

Starke Knochen

Milch stärkt die Knochen – diese Weisheit lernen wir schon als Kinder. Aber ist es wirklich so einfach? Mit rund sechs Millionen Betroffenen in Deutschland gehört Osteoporose ohne Frage zu den Volkskrankheiten. Durch richtige Ernährung, ausreichend Sonne und regelmäßigen Sport lässt sich dem Knochenschwund vorbeugen.

Leben mit Arthrose

Leben mit Arthrose

Gelenkverschleiß, medizinisch als Arthrose bezeichnet, ist eine der typischen Alterserscheinungen. Ab dem 60. Lebensjahr sind gut die Hälfte der Frauen und ein Drittel der Männer betroffen, vor dem 30. Lebensjahr hingegen nur 1,6%. Besonders häufig tritt die Abnutzung an den Knien, der Hüfte, der Wirbelsäule sowie an den Händen auf.

Was tun, wenn das Fingerspitzengefühl nachlässt?

Was tun, wenn das Fingerspitzengefühl nachlässt?

Was tun, wenn das Fingerspitzengefühl nachlässt?Auf der Haut und Schleimhaut des Menschen lebt natürlicherweise eine Vielzahl an Bakterien und Pilzen. Bei einem gesunden Abwehrsystem können diese Mikroorganismen keinen Schaden anrichten. Ganz anders sieht es...

Interview Ruediger Schmitt Treppenlifte

Interview Ruediger Schmitt Treppenlifte

Die Rüdiger Schmitt Treppenlifte GmbH ist ein inhabergeführtes Unternehmen mit über 30 Jahren Erfahrung im Treppen- und Innenausbau. Das handwerkliche Know-how der Geschäftsführer – Rüdiger Schmitt und Ralf Rabe – sorgt dafür, dass die Planung, der Service und die Umsetzung aus einer Hand erfolgt. „Sonderlösungen und knifflige Aufgaben werden gerne für unsere Kunden gelöst – gemeinsam mit unserem professionellen Team.“, berichten die Inhaber.

So lange wie möglich in den eigenen vier Wänden

So lange wie möglich in den eigenen vier Wänden

Heute gibt es mehr hochbetagte Menschen denn je und die meisten von ihnen sind so vital wie es früher kaum vorstellbar war. Trotz dieses positiven Trends sind bei weitem nicht alle in der Lage, sich auch in den letzten Lebensjahren noch vollständig selbst zu versorgen.

Trotz Einschränkungen zu Hause leben

Trotz Einschränkungen zu Hause leben

Wenn die Beweglichkeit nachlässt und sich im eigenen Zuhause immer mehr Hindernisse auftun, empfiehlt es sich, über einen barrierefreien Umbau nachzudenken. Ein solcher Umbau ist zwar mit etwas Aufwand, Zeit und Geld verbunden, ermöglicht aber ein Leben mit mehr Selbstständigkeit und somit mehr Lebensqualität.