Select Page

Körperliche Einschränkungen nach einem Schlaganfall

Die körperlichen Einschränkungen nach einem Schlaganfall können ganz unterschiedlich ausfallen und hängen von der Stärke des Schlaganfalls und der betroffenen Hirnregion ab. Im Folgenden haben wir Ihnen die häufigsten Einschränkungen zusammengestellt und geben Ihnen zusätzlich Tipps für diese schwere Situation. 

Schlaganfall

Der Gehörsinn nach einem Schlaganfall

Nach einem Schlaganfall kommt es häufig zu Schallwahrnehmungsschwerhörigkeit. Bei dieser Art der Hörstörung liegt die Ursache der Schwerhörigkeit im Gehirn. Dort werden eintreffende Hörsignale normalerweise identifiziert und bekommen eine Bedeutung. Bei einer Schallwahrnehmungs-Schwerhörigkeit leitet der Hörnerv die Signale zwar richtig weiter, sie werden im Gehirn aber fehlerhaft verarbeitet. Die Folge: Der Betroffene hört zwar die Töne, kann aber nichts mit ihnen anfangen.

 

Der Sehsinn nach einem Schlaganfall

Die Auswirkungen eines Schlaganfalls können auch das Sehen beeinträchtigen. Manchmal ist die Sehschärfe vermindert oder das Kontrastsehen reduziert. Schwerwiegend können sich Gesichtsfeldausfälle auswirken. Die Betroffenen nehmen ihr Umfeld nur noch eingeschränkt wahr. Dadurch entstehen Gefahren, beispielsweise im Straßenverkehr. Die Seheinschränkungen äußern sich darin, dass der Betroffene Probleme hat, gezielt nach Gegenständen zu greifen, Entfernungen abzuschätzen oder Treppen zu steigen.

 

Einschränkungen des Gedächtnis

Nach einem Schlaganfall kann die Gedächtnisleistung unterschiedlich stark eingeschränkt sein. Mit diesen kleinen Orientierungshilfen helfen Sie Ihrem Angehörigen, sich im Alltag zurechtzufinden.

 

  • Stellen Sie alltägliche Gegenstände immer am gleichen Platz. So kann Ihr Angehöriger sie besser finden.
  • Informieren Sie Ihren Angehörigen vorher, was Sie vorhaben.
  • Um Unfälle zu vermeiden, kennzeichnen Sie Gegenstände, Lebensmittel und Getränke mit heiß und kalt.
  • Legen Sie ihrem Angehörigen die Kleidung in der Reihe hin, wie er sie anziehen soll. So erleichtern Sie ihm das selbständige Ankleiden.

Sichern Sie sich Ihre Schlaganfall-Beratung

Wir helfen Ihnen gerne in dieser schwierigen Situation und möchten Ihnen maßgeschneiderte Tipps, Produkte und Dienstleistungen empfehlen, die wir für Sie in einem etwa 70-seitigen, persönlichen Magazin zusammenfassen, das Sie wahlweise ausgedruckt oder digital erhalten können.

Was beinhaltet das SenioLotse Magazin?

  • Wichtige Tipps zu Zuschüssen
  • Informationen zu Barrierefreiheit
  • Übersicht über die Leistungen der Pflegekasse
  • Maßgeschneiderte Produktempfehlungen
Optional erhalten Sie eine kostenlose Pflegeberatung am Telefon.
SenioLotse_Schlaganfall_v2
  • Check-in
  • Wohnsituation
  • Selbständigkeit
  • Anamnese
  • Check-out

Willkommen beim SenioLotsen "Schlaganfall".

Dauer: ca. 5 Minuten

* = Pflichtfeld

Für wen suchen Sie Unterstützung? *
Wie schwer war der Schlaganfall? *
Wann war der Schlaganfall? *
Hat die pflegebedürftige Person einen Pflegegrad? *

Unser Tipp:

Setzen Sie sich wegen eines Pflegegrades mit Ihrer Pflegekasse in Verbindung und beantragen diesen, um vielfältige Leistungen der Pflegeversicherung in Anspruch nehmen zu können. Mit unserem Pflegegradrechner können Sie zudem ermitteln, welcher Pflegegrad Ihnen voraussichtlich zugewiesen wird.

(Eine ausführliche Beschreibung erhalten Sie in Ihrem Magazin)


Unser Tipp:

Hat die Person, die Sie pflegen, einen Pflegegrad, so besteht Anspruch auf vielfältige Leistungen der Pflegeversicherung. In Ihrem persönlichen Magazin informieren wir Sie ausführlich über diese Leistungen.

(Eine ausführliche Beschreibung erhalten Sie in Ihrem Magazin)

Haben Sie einen Pflegegrad? *

Unser Tipp:

Setzen Sie sich wegen eines Pflegegrades mit Ihrer Pflegekasse in Verbindung und beantragen Sie diesen, um vielfältige Leistungen der Pflegeversicherung in Anspruch nehmen zu können. Mit unserem Pflegegradrechner können Sie zudem ermitteln, welcher Pflegegrad Ihnen wahrscheinlich zugewiesen wird.

(Eine ausführliche Beschreibung erhalten Sie in Ihrem Magazin)


Unser Tipp:

Haben Sie einen Pflegegrad, so haben Sie Anspruch auf vielfältige Leistungen der Pflegeversicherung. In Ihrem persönlichen Magazin informieren wir Sie ausführlich über diese Leistungen.

(Eine ausführliche Beschreibung erhalten Sie in Ihrem Magazin)

Hat die pflegebedürftige Person einen Schwerbehindertenausweis? *

Unser Tipp:

Haben Sie oder hat die Person, die Sie pflegen, einen Schwerbehindertenausweis, so können Sie in vielerlei Hinsicht profitieren. Vom Fahrzeugumbau über kostenloses Reisen bis hin zum Behindertenparkplatz haben wir alle Möglichkeiten in Ihrem Magazin zusammengestellt.

(Eine ausführliche Beschreibung erhalten Sie in Ihrem Magazin)


Unser Tipp:

Anspruch auf einen Schwerbehindertenausweis haben nur Menschen mit einem Grad der Behinderung (GdB) von 50 oder mehr. Ab einem GdB von 50 gilt man also als schwerbehindert. Der Ausweisinhaber muss außerdem seinen Wohnsitz in Deutschland haben, in Deutschland arbeiten oder sich gewöhnlich hier aufhalten.

(Eine ausführliche Beschreibung erhalten Sie in Ihrem Magazin)

Haben Sie einen Schwerbehindertenausweis? *

Unser Tipp:

Haben Sie oder hat die Person, die Sie pflegen, einen Schwerbehinderten-Ausweis, so können Sie in vielerlei Hinsicht profitieren. Vom Fahrzeugumbau über kostenloses Reisen bis hin zum Behindertenparkplatz haben wir alle Möglichkeiten in Ihrem Magazin zusammengestellt.

(Eine ausführliche Beschreibung erhalten Sie in Ihrem Magazin)


Unser Tipp:

Hat die Person, die Sie pflegen, einen Pflegegrad, so besteht Anspruch auf vielfältige Leistungen der Pflegeversicherung. In Ihrem persönlichen Magazin informieren wir Sie ausführlich über diese Leistungen.

(Eine ausführliche Beschreibung erhalten Sie in Ihrem Magazin)