Select Page

Freizeit und Geselligkeit für Senioren

Freizeit und Geselligkeit für Senioren

Das Leben im Alter ist manchmal nicht leicht. Die Nachkommen wohnen entfernt, Freunde und Partner sind manchmal bereits verstorben – und Einsamkeit macht sich breit. Doch wer sich aktiv am Leben beteiligt, kann sich dieser Situation entziehen! Knüpfen Sie Kontakte und pflegen Sie Freundschaften! Engagieren Sie sich in Vereinen oder Seniorenforen.

Was tun bei Einsamkeit?

Was tun bei Einsamkeit?

Es gibt vielfältige Möglichkeiten, um Sinnvolles und Nützliches zu tun, sich für andere einzusetzen und auch schöne Dinge zu genießen. Wer solche Erfahrungen macht, der bleibt innerlich jung und entwickelt mehr Abwehrkräfte gegen die Widrigkeiten des täglichen Lebens. Ausgehend von diesen Möglichkeiten gibt es viele Angebote für Senioren. Diese reichen von Beratungsangeboten über Angebote zur Freizeitgestaltung bis hin zu Begegnungsstätten, die allen interessierten Seniorinnen und Senioren offenstehen.

Von freien Verbänden, Kirchengemeinden, Senioreneinrichtungen und Initiativen der Stadt- Gemeinde- und Kreisverwaltungen werden in der Regel eine Vielzahl von Veranstaltungen und Aktivitäten angeboten. Diese Gruppen bieten Kontakt zu Gleichaltrigen und bieten viel mehr an als nur Kaffee trinken. Oft findet man dort neben Gemütlichkeit auch Partner für Spiel und Unterhaltung und man kann Vorträge hören sowie Erfahrungen austauschen. Auch werden Kurse der verschiedensten Arten angeboten und auch Möglichkeiten gegeben, sich zu Interessengruppen zusammenzuschließen. Gemeinsame Fahrten und Ausflüge runden das Programm ab.

nach oben

Was sind Seniorenclubs bzw. Seniorentreffs?

Was sind Seniorenclubs bzw. Seniorentreffs?

Viele ältere Menschen haben nicht mehr die Möglichkeiten, ihre Freizeit so zu gestalten wie in früheren Lebensjahren. Oftmals leiden sie auch unter der Einschränkung ihrer Mobilität. Damit ist die Möglichkeit, Kontakt zu anderen Menschen aufzunehmen, deutlich eingeschränkt. Ein höheres Lebensalter soll aber nicht davon abhalten, immer wieder Neues zu entdecken, zu gestalten bzw. Kontakte zu knüpfen und neue Aktivitäten in Angriff zu nehmen.
Besonders wichtig sind die Seniorenclubs für jene Menschen, die den Tod des Lebenspartners verkraften müssen oder bei denen durch gesundheitliche Einschränkungen gewohnte persönliche Kontakte schwinden. Sie benötigen Gelegenheiten zur geselligen Begegnung und zur Anknüpfung neuer Kontakte, um sich aus Verlust und Einsamkeit herauszuziehen.
Durch die Seniorenclubs sollen Rückzug und Vereinsamung vermieden und Begegnungsstädte geschaffen werden, um ein neues Miteinander erleben zu können.

nach oben

Was bieten Seniorenclubs bzw. Seniorentreffs an?

Was bieten Seniorenclubs bzw. Seniorentreffs an?

Es ist leider leicht, im Alter in die Falle der Vereinsamung zu tappen. Damit dies jedoch nicht geschieht, muss man auch als Senior aktiv werden! Um nicht zu vereinsamen, ist es wichitg, in der Freizeit neue Menschen kennenzulernen, gemeinsam Veranstaltungen zu besuchen oder zusammen Ausflüge zu machen. In Seniorenclubs findet man Gleichgesinnte, um zusammen Kaffee zu trinken, Karten zu spielen, zu lesen, musizieren oder basteln. Einige Seniorentreffs bieten Gymnastikstunden an, um die eigene Beweglichkeit zu trainieren. Besondere Veranstaltungen zu Geburtstagsfeiern, Faschingsveranstaltungen, Weihnachtsfeier werden ebenfalls häufig angeboten.

nach oben

Wo findet man Seniorentreffs?

Wo findet man Seniorentreffs?

Ein erster Anlaufpunkt ist sicher die Gemeinde- oder Stadtverwaltung. Diese können Ihnen Auskunft geben, wo sich der nächste Seniorenclub befindet. Häufig werden diese auch von den einzelnen Pfarreien der Kirchengemeinden oder der Wohlfahrtsverbände angeboten. Es lohnt sich, auch dort einmal nachzufragen. Auch gibt es die Möglichkeit, bei den Seniorentreffs selbst ehrenamtlich tätig zu werden. Dies ist nicht nur eine schöne Aufgabe, auch aufgrund der finanziellen Situation mancher Gemeinden sind Ehrenämter von großer Bedeutung, da man vielerorts auf diese Unterstützung angewiesen ist. Scheuen Sie also nicht den Gang zum Pfarrer oder Gemeindebüro und bringen Sie sich ein!
Zusätzlich zu den Seniorenclubs haben viele Städte ein Seniorenforum eingerichtet, das sich um die Interessen der älteren Bürger kümmert.

nach oben

Bei Fragen und Unklarheiten rufen Sie unseren SenioBerater an! Wir helfen Ihnen gerne und unterstützen Sie in allen Lebenslagen:

0800 4 777 999