Der richtige Treppenlift für Sie!

Der richtige Treppenlift für Sie!

Treppenlifte sind eine Möglichkeit das eigene Haus bzw. die Wohnung altersgerecht so umzugestalten, dass man auch mit körperlichen Einschränkungen in der gewohnten Umgebung bleiben kann. Im höheren Alter werden die meisten Menschen körperlich schwächer. Manche mehr und manche weniger. Für viele ältere Menschen wird der Weg über die Treppe zum Briefkasten oder in die Küche dann schnell zur Qual. Um im eigenen Zuhause jedoch soweit es geht mobil zu bleiben, bieten Treppenlifte eine gute Möglichkeit, dies zu gewährleisten.

Für behinderte und kranke Menschen – eigentlich für alle, die aufgrund eines Unfalls oder einer Krankheit auf Dauer im Gehen eingeschränkt sind, ist ein Treppenlift das perfekte Mittel, um so lange wie möglich unabhängig in den eigenen vier Wänden leben zu können. Gerade für ältere Menschen ist das wichtig, da es den meisten sehr schwer fällt, ihre vertraute Umgebung zu verlassen.

Welche Arten gibt es?

Es gibt einläufige und zweiläufige Treppen, viertelgewendet oder mit Zwischenpodest, Halbpodest, Massivspindel, Hohlspindel, einläufig endend und zweiläufig beginnend und viele mehr. Und so individuell die Treppe, so individuell auch der Treppenlift.

Treppenlifte sind Maßanfertigungen, sie folgen exakt dem Verlauf des Handlaufs oder der Treppe. Sie können auf geraden und kurvigen, eckigen und runden, steilen und flachen oder breiten Treppenformen gebaut werden. Für fast jede Treppenform gibt es das passende Modell. Prinzipiell unterscheidet man jedoch angesichts der Treppenvielfalt zwischen geraden Treppenliften und Kurventreppenliften.

Die einfachere Variante der Treppenlifte ist sicher der gerade Treppenlift. Er ist bei allen Treppen einsetzbar, die ohne Kurven und Neigungswinkel gerade verlaufen. Der Stuhl dieses Lifts hat während der Fahrt immer die gleiche waagrechte Position. Gerade Treppenlifte können sowohl auf der linken als auch an der rechten Treppenseite angebracht werden.

Kurventreppenlifte werden immer dann benötigt, wenn Treppen rund oder kurvig verlaufen oder wenn der Lift über mehrere Etagen geführt werden soll. Die Liftschiene kann man wandseitig (also außen) oder auch handlaufseitig (also innen) montieren. Oftmals verwendet man bei Kurventreppenliften speziell gebogene Tragrohre und Reibradantriebe. Sie werden auch als Einrohr- oder Doppelrohrsysteme bezeichnet. Anstelle eines Treppengeländers ist es möglich, diese Rohre zu montieren, die natürlich aber auch an der Wand entlang laufen können. Die elektromotorische Antriebseinheit bewegt sich bei dieser Variante wie bei einem Zahnstangenantrieb mit der Plattform oder dem Sitz entlang des Rohrverlaufs. Steigungen bis 90° und Kurven bis 180° sind mit modernen Treppenliften realisierbar.

Und die Finanzierung?

Ein Zuschuss ist meist eine große Hilfe bei der Anschaffung eines Treppen-, Hub- oder Plattfomlifts, welche oftmals eine kurzfristige Entscheidung sein kann. Durch einen unvorhergesehenen Unfall, Krankheit oder sonstige Vorkommnisse ist plötzlich die eigene Mobilität so eingeschränkt, dass man dieses Fortbewegungsmittel schnellst möglichst benötigt, um sich im eigenen Heim wieder selbstständig bewegen zu können. Für solch eine unplanmäßige Anschaffung hat man nur selten vorgesorgt und möchte ungern sein Erspartes dafür aufbrauchen. Zuschüsse können in dem Fall eine willkommende Lösung sein. Wie gut, dass es verschiedene Institutionen gibt, die es ermöglichen den Kauf oder die Miete eines Treppenlifts zu bezuschussen.

Rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne in der Not!
Wir unterstützen Sie in allen Bereichen! Wir helfen Ihnen in allen Lebenslagen:

0800 4 777 999